Kastration des R├╝den

Wichtige Information

Leider m├╝ssen wir Ihnen heute eine traurige Nachricht ├╝berbringen: Unser Herr Dr. Andreas Kasa ist am 17.01.2023 v├Âllig unerwartet verstorben. Er hinterl├Ąsst menschlich und fachlich eine sehr gro├če L├╝cke und wir alle k├Ânnen das nur schwer fassen. In tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit sind unsere Gedanken bei seiner Frau, seinen Kindern und seiner Familie. Wir haben uns entschlossen, im Sinne von Andreas Kasa, weiterhin f├╝r tier├Ąrztliche Leistungen da zu sein. Bitte haben Sie jedoch Verst├Ąndnis, dass unsere Leistungen hinsichtlich orthop├Ądischer, neurologischer und diagnostischer Leistungen momentan nur eingeschr├Ąnkt angeboten werden k├Ânnen. Sollten Sie Fragen zu weiteren spezialisierten Fach├Ąrzten in der Region haben, k├Ânnen wir Ihnen gerne bei Bedarf eine Empfehlung aussprechen.

Kastration des R├╝den

Bei der Kastration des Rüden werden die Hoden unter Vollnarkose entfernt.  

F├╝r viele Besitzer soll der Hund erst einmal ausgewachsen sein, sich sein Charakter ausgebildet haben, bevor er kastriert wird. Jedoch haben Untersuchungen gezeigt, dass sich sogar eine Fr├╝hkastration (ab dem 3. Monat) nicht negativ auf Gr├Â├če und Psyche des Hundes auswirkt.

Welches sind die h├Ąufigsten Gr├╝nde, einen R├╝den kastrieren zu lassen:

  • gesteigertes Revierverhalten und Aggression gegen├╝ber anderen Hunden
  • ├╝bertriebener Geschlechtstrieb
  • Unterbindung der Fortpflanzungsf├Ąhigkeit
  • medizinische Gr├╝nde, die eine Kastration erfordern: Hodentumor, Prostatavergr├Â├čerung, Erkrankungen der Perianaldr├╝sen, Perinealhernie (Dammbruch) beim R├╝den

Eine Sterilisation (Durchtrennung der Samenleiter) wird beim R├╝den bis auf minimale Ausnahmen (z.B. Zootiere) nicht durchgef├╝hrt, da hierbei Aggressions-, Revierverhalten bestehen bleiben.

Was muss der Besitzer ├╝ber die Auswirkungen einer Kastration wissen:

  • Kastrierte R├╝den sind dauerhaft unfruchtbar.
  • Es kann in Einzelf├Ąllen zu Fellver├Ąnderungen kommen
  • Das Verhalten wird in der Regel ruhiger
  • W├Ąhrend der Zeit der hormonellen Umstellung nach einer Kastration kann es zu Gewichtszunahme kommen. Dies kann aber durch geeignete Futterumstellung vermieden werden.